Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe
Fünf Männer in Anzügen stehen vor einem KVV-Plakat. Zwei schütteln Hände. Sie halten Urkunden mit dem Wappen Baden-Württembergs in den Händen.
Fünf Männer in Anzügen stehen vor einem KVV-Plakat. Zwei schütteln Hände. Sie halten Urkunden mit dem Wappen Baden-Württembergs in den Händen.
Meldungen

VBK modernisieren in den Sommerferien Bahninfrastruktur

In den Sommerferien setzen die VBK zahlreiche Baumaßnahmen im Stadtgebiet von Karlsruhe um. Diese haben auch Einfluss auf die Verkehrsführung für Autofahrer*innen.

Gemeinsame Pressemitteilung der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und des Tiefbauamtes der Stadt Karlsruhe (TBA)

Gesamtüberblick zu den Baumaßnahmen der VBK im Sommer 2023 und deren Auswirkungen auf den ÖPNV und Autoverkehr

Auch in diesem Jahr setzen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) in den Sommerferien umfangreiche Maßnahmen zur Instandhaltung und Modernisierung ihrer Bahninfrastruktur um, damit die Menschen in der Fächerstadt weiterhin von einem leistungsstarken Nahverkehrsangebot profitieren. Schwerpunkt der Bauarbeiten sind der Albtalbahnhof, die Ebertstraße, der Vorplatz des Hauptbahnhofes und der Lameyplatz. Aufgrund der Baumaßnahmen passen die VBK ihr Betriebskonzept entsprechend an und leiten Bahnlinien um bzw. richten auf gesperrten Streckenabschnitten mit Bussen einen Schienenersatzverkehr (SEV) ein.

Nicht nur im Stadtgebiet, sondern auch in der Peripherie von Karlsruhe werden in diesem Jahr zahlreiche Baumaßnahmen durchgeführt, die große Auswirkungen auf den Verkehr in der Fächerstadt haben – beispielsweise die Fahrbahndeckensanierung auf der Autobahn A5 bei Ettlingen-Rüppurr – und deshalb gut aufeinander abgestimmt werden mussten. Das Baustellenmanagement im städtischen Tiefbauamt (TBA) hatte die Bauvorhaben mit Blick auf ihre verkehrlichen Auswirkungen bewertet und dann in engem Dialog mit den verschiedenen Vorhabenträgern, darunter auch die VBK, terminiert. Bereits im Laufe der ersten Jahreshälfte konnte eine Reihe großer Baumaßnahmen im Stadtgebiet erfolgreich abgeschlossen und so die Voraussetzungen dafür geschaffen werden, dass die VBK nun ihrerseits in der Sommerferien ihre Infrastrukturprojekte umsetzen können. Dennoch müssen vor allem Autofahrer*innen in den kommenden Wochen mit längeren Fahrtzeiten rechnen. Insbesondere für die verkehrlich stark belasteten Verkehrsknotenpunkte im Karlsruher Westen, an denen während der Sommerferien Baumaßnahmen stattfinden, sind die Kapazitäten auf den Ausweichrouten begrenzt.

Haltestelle Starckstraße wird barrierefrei umgestaltet, Abschnitt der Rheinbrückenstraße erhält Rasengleis

Am Albtalbahnhof und in der angrenzenden Ebertstraße setzen die VBK ihre in den Pfingstferien begonnen Infrastrukturarbeiten fort und erneuern zwischen dem 27. Juli und 10. September in mehreren Bauphasen die Gleise an diesem wichtigen Verkehrsknotenpunkt. Umfangreiche Gleisbauarbeiten finden ab dem 27. Juli auch am Vorplatz des Hauptbahnhofes statt. Hierbei wird der Gleisbogen an der Ostseite des Vorplatzes erneuert. Diese Arbeiten dauern bis voraussichtlich 17. August an. Weitere Infrastrukturmaßnahmen während der Sommerferien führen die VBK zudem am Lameyplatz statt. Hier hatten die VBK im Juni begonnen, Gleise zu erneuern. Diese Maßnahme wird nun vom 27. Juli bis 10. August finalisiert. Weiter nördlich bauen die VBK vom 20. Juli bis 29. September die Haltestelle Starckstraße barrierefrei um, so dass die Fahrgäste der Stadtbahnlinie S5 dort zukünftig niveaugleich ein- und aussteigen können. Zudem wird ein taktiles Leitsystem für Sehbehinderte installiert. Ebenfalls ab dem 27. Juli erneuern die VBK die Gleise am Bahnübergang Saarlandstraße. Diese Arbeiten dauern voraussichtlich bis 18. August. an. Zudem ersetzen die VBK in der Rheinbrückenstraße im Abschnitt zwischen der Herweghstraße und Eggensteiner Straße das vorhandene Schottergleis durch ein Rasengleis. Diese Baumaßnahme wird voraussichtlich am 22. September abgeschlossen.

Im Kreuzungsbereich Honsellstraße/Starckstraße erneuern die VBK Schienen und die Weichenanlage. Wegen der besonderen Bedeutung des Knotens für den Individualverkehr und den ÖPNV wird an dieser Stelle im Mehrschichtbetrieb bis zu 24 Stunden pro Tag gearbeitet.

Bei der Koordinierung der verschiedenen Baumaßnahmen für das Jahr 2023 hatte das Baustellenmanagement des TBA zunächst die Projekte mit den größten Auswirkungen auf den motorisierten Individualverkehr herausgearbeitet. Hierbei wurde deutlich, dass der Südtangente eine zentrale Bedeutung bei der baustellenbedingten Verlagerung des Verkehrs zukommen würde. Wichtige Meilensteine waren bereits die Einrichtung der Hauptbauphase auf der A 5, die Straßenbauarbeiten am Schwarzwaldkreuz in Verbindung mit der Ausräumung eines Kampfmittelverdachtspunkts und die Reihenfolgen der Baustellenabwicklungen im Westen der Stadt.

Umleitungsrouten im Karlsruher Westen bieten nur begrenzte Kapazitäten

Für die Baumaßnahme im verkehrlich sehr hochbelasteten Knoten der B 36/Starckstraße mit der Honsellstraße, der im „Normalbetrieb“ bis zu 57.000 Kfz-Überfahrten pro Tag  aufweist, musste die überlappende Schulferienzeit von Rheinland Pfalz und Baden-Württemberg vorgegeben werden. Unter Berücksichtigung dieser Verkehrsausdünnung reicht die Kapazität der Baustellenverkehrsführung für die Gewährleistung aller Ziel- und Quellverkehre im Rheinhafen und bei Mühlburg aus. Für den Durchgangsverkehr bleibt indes zu wenig Raum. Die Verkehrsteilnehmer werden deshalb dringend gebeten, die weit vom Baufeld entfernten Verkehrs-Hinweise zu beachten. Aus diesem Grund werden sehr viele Hinweistafeln, z.B. im Bereich der B 36 Höhe Eggenstein auf Verkehrsstörungen im Rheinhafen hin und empfehlen großräumige Umfahrungen.

Auch der Albtalbahnhof muss großräumig umfahren werden

Damit die VBK ihre Gleisbauarbeiten am Albtalbahnhof mit Beginn der Sommerferien umsetzen können, muss zunächst die Deckenerneuerung am Schwarzwaldkreuz auf der dem Bahnhof zugewandten Nordseite, welche die zeitgleiche Sperrung von vier Rampen hervorruft, abgeschlossen sein. Dies wird durch das städtische BaustellenVerkehrsInfosystem (BVI) und den permanenten Austausch zwischen Projektleitung und Baustellenmanagement überwacht.

Schwarzwaldstraße – Beiertheimer Allee gesperrt

Ab der Westzufahrt am nördlichen Vorplatz des Hauptbahnhofs muss die Schwarzwaldstraße für den motorisierten Individualverkehr gesperrt werden. Die Umleitungen führen über die Südtangente – Brauerstraße -Ebertstraße bzw. Ettlinger Straße – Hermann-Billing-Straße – Ritterstraße – Beiertheimer Allee.

Fuß- und Radverkehre werden an allen Baufeldern berücksichtigt, wie für den Kfz-Verkehr müssen aber auch hier Umleitungen in Kauf genommen werden.

Informationen zu Baumaßnahmen im Stadtgebiet und deren Auswirkungen auf den Individualverkehr gibt es auch online im Mobilitätsportal der TechnologieRegion Karlsruhe.

Baustellen-Flyer der VBK liegen in Kundenzentren aus

Umfangreiche Informationen zu den Baumaßnahmen in den Sommerferien und deren Auswirkungen auf den ÖPNV in der Fächerstadt haben die VBK in zwei Baustellen-Flyern aufbereitet, die ab Ende Juli unter anderem in den Kundenzentren des Karlsruher Verkehrsverbundes ausliegen.

VBK Baustellenflyer Lameyplatz Sommer 2023

VBK Baustellenflyer Albtalbahnhof Sommer 2023

Die angepassten Liniennetzpläne zu den einzelnen Bauphasen während der Sommerferien hängen auch in den Tram- und Stadtbahnen aus. Weitere Infos zum ÖPNV-Angebot in der Fächerstadt gibt es in der elektronischen Fahrplanauskunft des KVV.

AVG modernisiert Streckenabschnitt zwischen Ettlingen und Albtalbahnhof

Auch das Schwesterunternehmen der VBK, die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG), nutzt die Sommermonate mit geringerem Verkehrsaufkommen, um ihre Bahninfrastruktur auf dem südlichen Streckenast der Linie S1/S11 zwischen Ettlingen und dem Albtalbahnhof zu modernisieren. Auch hier wird das Betriebskonzept zwischen dem 17. August bis 10. September angepasst und für die Fahrgäste ein SEV zwischen Ettlingen Stadt und dem Karlsruher Hauptbahnhof (Vorplatz) eingerichtet. Nähere Informationen hierzu wird die AVG in Kürze in einer gesonderten Pressemittteilung kommunizieren.
 

Liniennetzkonzept für den ÖPNV zwischen dem 27. Juli und 17. August

Normaler Fahrweg der VBK-Tramlinie 5 ab dem 10. August

Liniennetzkonzept für den ÖPNV zwischen dem 17. August und 10. September

Die größten Baumaßnahmen der Verkehrsbetriebe Karlsruhe im Jahr 2023 *
17. April bis 27. Mai Gleiserneuerung Kaiserallee zwischen Yorckstraße und Händelstraße
17. April bis 27. Mai Gleiserneuerung Entenfang (Gleisbogen kleine Rheinstraße)
30. Mai bis 12. Juni Erneuerung Betonplatte Gleisdreieck Albtalbahnhof
5. Juni bis 16. Juni Gleiserneuerung BÜ Südtangente/Honsellstraße verschoben auf 27.07.-10.09.
7. Juni bis 16. Juni Gleiserneuerung Lameyplatz (wird im Juli/August fortgesetzt)
20. Juli bis 29. September Gleiserneuerung und barrierefreier Umbau Haltestelle Starckstraße
27. Juli bis 10. August Erneuerung Gleisdreieck Lameyplatz
27. Juli bis 17. August Erneuerung Gleisdreieck Albtalbahnhof Ostseite
27. Juli bis 17. August Erneuerung Gleisbogen Hauptbahnhof Vorplatz Ostseite
27. Juli bis 18. August Gleiserneuerung Bahnübergang Saarlandstraße
27. Juli bis 22. September Gleiserneuerung zwischen BÜ Herweghstraße und Eggensteiner Straße
18. August bis 10. September Erneuerung Gleisdreieck Albtalbahnhof Südseite

* Bei den hier genannten Daten handelt es sich um die Zeitfenster für die eigentliche Baumaßnahme. Diese entsprechen nicht immer exakt den Zeiträumen, in denen es zu Einschränkungen für den ÖPNV kommt.

Verkehrsführung Baustelle B36 Starckstraße/Honsellstraße