Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe
Kind springt fröhlich durch die Bahn
Kind springt fröhlich durch die Bahn
Detail

Betriebserlaubnis der Turmbergbahn um weitere sechs Monate verlängert

Vorerst bis Mai 2024 kann die Turmbergbahn in Durlach weiter betrieben werden. Nach den jüngsten Revisionsarbeiten gab die Aufsichtsbehörde grünes Licht für eine vorläufige Verlängerung der Betriebserlaubnis für Deutschlands älteste Standseilbahn um weitere sechs Monate.

Die Turmbergbahn in Durlach kann für weitere sechs Monate fahren. Das ist das Ergebnis der jüngsten Revisionsarbeiten, die die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) an Deutschlands ältester Standseilbahn Ende November erfolgreich durchgeführt haben. Der TÜV Thüringen und die zuständige Aufsichtsbehörde für Seilbahnen, das Regierungspräsidium Freiburg, gaben nun grünes Licht für die Fortsetzung des Fahrbetriebs bis Mai 2024.

„Es freut uns, dass wir nach dem erfolgreichen Abschluss der Revisionsarbeiten unserer Fahrgäste auch über die Wintermonate und im Frühjahr 2024 weiterhin Fahrten mit der Turmbergbahn anbieten können. Die bei der Prüfung festgestellten Mängel beziehen sich hauptsächlich auf den altersbedingten Verschleiß und können im notwendigen Umfang behoben werden. Selbstverständlich werden bei der Sicherheit keine Abstriche gemacht“, erklärt Christian Höglmeier, technischer Geschäftsführer der VBK. „Dennoch zeigt sich, dass der Zahn der Zeit unaufhaltsam an der Turmbergbahn nagt und eine umfassende Sanierung der Bahn schnellstmöglich angegangen werden muss, um den Fahrgastbetrieb langfristig zu sichern.“

Seit 1888 befördert die beliebte Freizeitbahn ihre Fahrgäste auf den Durlacher Hausberg und muss bekanntlich umfassend modernisiert werden. Da die bisherige Betriebserlaubnis am 31. Oktober 2022 erloschen war, hatte die Aufsichtsbehörde für einen vorläufigen Weiterbetrieb regelmäßige Revisionsarbeiten im Zyklus von sechs Monaten zur Auflage gemacht. Hierbei muss die Turmbergbahn verschiedene Nachweise und Prüfungen erfolgreich erbringen, um vom TÜV Thüringen als akkreditierten Stelle für Seilbahnen und dem Regierungspräsidium Freiburg eine Verlängerung der Betriebserlaubnis zu erhalten. Das Regierungspräsidium Freiburg hatte den VBK eine solche Verlängerung bis maximal Ende 2024 in Aussicht gestellt – erfolgreiche Revisionsarbeiten vorausgesetzt.

Im Zuge der geplanten Modernisierung und Verlängerung der Turmbergbahn läuft derzeit noch das Planfeststellungsverfahren.