Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe

Zukunftssicherung des Karlsruher Modells

Bei der Unterzeichnung des Eckpunktepapiers: Ascan Egerer (technischer Geschäftsführer AVG und VBK), Dr. Alexander Pischon (Vorsitzender der Geschäftsführung AVG und VBK) , Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, Winfried Herrmann (Verkehrsminister Baden-Württemberg), Dr. Christoph Schnaudigel (Landrat Landkreis Karlsruhe). Foto: AVG/ Artis Uli Deck

Das Karlsruher Modell als Regionalstadtbahnsystem mit Zweisystemfahrzeugen im Stadt-Umland-Verkehr stellt ein erfolgreiches und international viel beachtetes Modell dar. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde am Montag, 24. Juli, in Karlsruhe ein Eckpunktepapier vorgestellt, das die Vergabe des Modells und dessen zukünftigen Zuschnitt regelt.

Präsentiert wurde das Eckpunktepapier vom baden-württembergischen Verkehrsminister Winfried Hermann, Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, dem Landrat des Landkreises Karlsruhe, Dr. Christoph Schnaudigel, sowie Dr. Alexander Pischon, Vorsitzender der Geschäftsführung der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) und der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) sowie dem technischen Geschäftsführer der AVG und der VBK, Ascan Egerer.