Suche
Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe

Detail

regiomove - eine App, alle Möglichkeiten

Alles außer beamen.

Eine App, alle Möglichkeiten

Einfach bequem: Einmal registrieren, Zahlart hinterlegen und intermodale Fahrten planen, buchen und gebündelt bezahlen. Alles in einer App!

Mit regiomove können Sie ganz leicht die beste Route und das passende Verkehrsmittel finden. Geben Sie dazu einfach die gewünschte Start- und Zielhaltestelle ein und lassen sich anzeigen, wie Sie am besten dorthin kommen. Je nach Dauer, Preis, Wetter, Anlass, Lust und Laune suchen Sie Ihr Verkehrsmittel aus und fahren los.

Und das Beste: regiomove zeigt die Live-Positionen aller Bahnen und Busse. Sie sehen mit einem Blick, wo sich Ihre Bahn oder Ihr Bus gerade befindet.
 

https://www.kvv.de/fileadmin/_processed_/f/5/csm_google-play-badge_b8d1ca2ca1.pnghttps://www.kvv.de/fileadmin/_processed_/7/2/csm_apple-play-badge_34175474ed.jpg

Hintergrund

regiomove ist ein Pionierprojekt. Das Ziel: Das bestehende Verkehrsangebot des Öffentlichen Nahverkehrs mit neuen Angeboten und den Gemeinden in der Region zu vernetzen. Egal ob Bahn, Bus, Leihfahrrad oder Carsharing. Egal ob ländlich oder urban. Sie alle werden in ein Netz integriert, das den Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) zum Mobilitätsverbund transformiert.

Durch regiomove werden einfache Alternativen zum motorisierten Individualverkehr geschaffen. Eine Win hoch 5-Situation von der Mobilitätsanbieter, Betreiber des Öffentlichen Nahverkehrs, die Kommunen, die Menschen in der Region und die Umwelt gleichermaßen profitieren. Das ist die Basis der Verkehrswende: Intermodal, digital, regional.

Die Vernetzung der Region geschieht mit zwei elementaren Komponenten: Den Ports und der App. An den regiomove-Ports können die Menschen bequem Fahrten mit der Stadtbahn, dem Bus, dem Leihauto oder Leihfahrrad miteinander verknüpfen. Solche kombinierten Verbindungen werden in der regiomove-App digital vernetzt. Mit nur einem Nutzerkonto können intermodale Fahrten geroutet, gebucht und bezahlt werden. Darüber hinaus sind an den Ports Servicekomponenten möglich, wie zum Beispiel ein Info-Terminal, Ladestationen, Schließfächer oder Fahrradservicestationen.

Alles über regiomove und wie Kunden, Kommunen und Mobilitätsanbieter Teil dieses einzigartigen Projekts werden können, erfahren Sie auf www.regiomove.de